Monatsgewinn02. Okt. 2020

02. Okt. 202010719 GPBerlinBerlin

Charlottenburg jubelt über 1,1 Millionen Euro

Unsere Botschafterin, die zweifache Olympiasiegerin im Eiskunstlauf, Katarina Witt und Moderator Felix Uhlig überraschen die 35 Glückspilze aus Berlin mit dem Monatsgewinn im Oktober – und zwar mit Schecks in Höhe von insgesamt 1,1 Millionen Euro! Die 33-jährige Monique gewinnt mit ihrem Postcode 10719 GP ganze 550.000 Euro.

Ein großer Traum wird wahr

Monique weiß vor unserem Besuch nur, dass sie etwas gewonnen hat – um welchen Betrag es geht und dass sie die alleinige Postcode-Monatsgewinnerin ist, ahnt sie nicht. Als Katarina Witt die junge Frau vor ihrer Haustür mit einem riesigen Scheck über 550.000 Euro überrascht, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Freude ist grenzenlos. Die studierte Gesundheitswissenschaftlerin ist gehörlos und kann sich nun ihren großen Traum erfüllen: "Ich möchte mich selbstständig machen und eine App entwickeln, die Gehörlosen das Leben vereinfacht. Eine Übersetzer-, Bestell-App und vieles mehr in einem." Was für ein fantastischer Plan. Herzlichen Glückwunsch, liebe Monique!


Wie es der Zufall will, treffen sich die Hauptgewinnerin und Katarina Witt dieses Jahr bereits zum zweiten Mal: "Monique und ich waren beide beim Snowfestival der Deutschen Gehörlosen Sportjugend in Nesselwang. Ich freue mich sehr, dass ich persönlich und die Katarina-Witt-Stiftung, solche wichtigen und sportlichen Events unterstützen können", berichtet Katarina Witt.

12.500 Euro verteilt auf 44 Lose mit der passenden PLZ

Dank Moniques gezogenem Postcodes gewinnen automatisch alle Teilnehmer in der Postleitzahl 10719 mit und jubeln gemeinsam über weitere 550.000 Euro. 34 Glückliche teilen sich mit ihren 44 Losen das Geld und nennen damit stolze 12.500 Euro pro Los ihr Eigen.


Postleitzahl-Gewinnerin Ruth wohnt seit 56 Jahren in ihrer Charlottenburger Wohnung: "Seitdem es Postleitzahlen gibt, wohne ich hier in der Ecke." Die 86-Jährige nimmt mit drei Losen teil und verdreifacht somit ihren Gewinn auf ganze 37.500 Euro. Auch sie hat Pläne: "Dass ich das in meinem hohen Alter noch erlebe. Ich will hundert Jahre alt werden, das Geld sollte bis dahin reichen. Und endlich kann ich meine Wohnung renovieren lassen und mir jede Woche einen Blumenstrauß kaufen."


Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann gratuliert den Glücklichen bei der Postcode Party am Kranzlereck persönlich. Unsere Gewinner feiern am Kurfürstendamm ihr Glück, da tut auch das regnerische Wetter der Stimmung keinen Abbruch.

100.000 Euro für Sea Shepherd

Und auch die Meeresschutz-Aktivisten von Sea Shepherd Deutschland e.V. werden überrascht. Unser Team hat nämlich einen stattlichen Förderscheck für das Projekt "Baltic Sea Campaign" dabei. Dank der Unterstützung in Höhe von 100.000 Euro werden im Gebiet der Ostsee, gezielte Aktionen auf See und an Land stattfinden, um die Gewässer und Küstenabschnitte zu reinigen, Bedrohungen der marinen Tierwelt zu dezimieren und die öffentliche Wahrnehmung zum Bedrohungszustand der heimischen Ostsee zu sensibilisieren. Ein großartiger Postcode Effekt!

Dreifaches Glück in der Hauptstadt

Zum dritten Mal findet unser höchster Preis seinen Weg nach Berlin. 2018 haben wir Egon überrascht und letztes Jahr jubelte Gabi. Hier und hier lesen Sie die Gewinnergeschichten der beiden vergangenen Jahre.

Der gute Zweck gewinnt immer

Dank der Berliner Teilnehmer konnten seit 2016 bereits 113 soziale und grüne Projekte mit zwei Millionen Euro unterstützt werden.


Die Kreuzberger Kinderstiftung setzt sich für Bildungsgerechtigkeit und Jugendengagement ein. Zusammen mit einer Kanutrainerin entdecken Kinder im Alter von 10–14 Jahren Berliner Wasserwege. Im Kanu erfahren die Spree-Bären Erfolge und sehen, dass Teamarbeit wichtig ist, um im Leben vorwärts zu kommen.

Bildergalerie

Mehr Gewinner-Geschichten