Direkt zum Inhalt
Deutsche Postcode Lotterie logo

Heinz-Sielmann-Stiftung

Obstpresse für den Schulbauernhof

Auf dem Gut Herbigshagen hat die Heinz-Sielmann-Stiftung einen Schulbauernhof etabliert, um Kindern die Schönheit und den Wert der Natur näherzubringen.

Die Heinz-Sielmann-Stiftung trägt das bewährte, naturschutzorientierte Handeln der Stiftungsgründer, Professor Heinz Sielmann und Inge Sielmann, verlässlich in die Zukunft. Ziel ist es, den Menschen durch persönliches Erleben die Schönheit und den Wert der Natur näherzubringen, insbesondere Kindern und Jugendlichen.

Auf dem Gut Herbigshagen hat die Stiftung deshalb einen Schulbauernhof etabliert. Hier wird Kindern und Jugendlichen der 2. bis 10. Jahrgangsstufe und Gruppen anderer Einrichtungen bzw. Familiengruppen auf sympathische Weise der Lebensrhythmus eines Bauernhofs und dessen ökologische Zusammenhänge erklärt.

Die Teilnehmer dürfen in einem Bioland-Betrieb altersgerecht mitarbeiten. Das Programm greift unterschiedliche Kompetenzen auf, knüpft an Rahmenlehrpläne an und bezieht außer biologischen auch soziale und kulturelle Aspekte mit ein. Gleich frühmorgens werden Hühner und Ziegen gefüttert, Eier abgesammelt und für das Frühstück mitgenommen. Im Garten wird gesät, gejätet und geerntet. Die Kinder sensen Gras und werben Heu. Eine Vollküche ermöglicht ausgiebiges Kochen und Backen mit ökologischen Lebensmitteln.

Auf der Streuobstwiese pflücken die Teilnehmer Äpfel und pressen sie anschließend zu Most - dank der Unterstützung der Deutschen Postcode Lotterie nun mit einer neu angeschafften Obst- und Beerenpresse. Damit wird den Kindern nicht nur die Bedeutung von nachhaltiger Entwicklung und Biodiversität über ökologische Landwirtschaft vermittelt, sondern auch ihre gewonnenen Einsichten in den Obstbau vertieft. Letztlich sollen die Kinder auch für das Konsumverhalten sensibilisiert werden - denn nachdem der Apfel vom Baum gefallen ist, muss bekanntlich noch einiges getan werden, bis wir seinen Saft trinken können.

Top