Teach First Deutschland

Horizonte erweitern – Mehr Bildungsgerechtigkeit!

  • Jahr: 2021
  • Fördersumme: 500000
  • Ort: Hamburg
  • Förderbereich: Chancengleichheit
equal

Noch immer sind Bildungserfolg und soziale Herkunft in Deutschland eng miteinander verknüpft. Jährlich verlassen über 51.000 Jugendliche die Schule ohne einen Abschluss. Dass sich die jungen Menschen bereits im Alter von 16 Jahren selbst abschreiben, möchte Teach First nicht hinnehmen. Im Interview spricht Julia Sondermann über die Vision der Organisation, die Rolle von Schirmherrin und First Lady Elke Büdenbender und die Unterstützung der Deutschen Postcode Lotterie.


Was ist die Vision von Teach First?
Julia Sondermann: Alle Kinder und Jugendlichen sollen gute Bildung erfahren – unabhängig von ihren Startbedingungen. Dazu finden wir Menschen, sogenannte „Fellows“, die die Welt verändern. Wir gewinnen sie dafür, Schülerinnen und Schüler zum Erfolg zu führen und sich für ein gerechtes Bildungssystem einzusetzen. Leider ist der Bildungserfolg von Kindern in Deutschland noch immer zu einem großen Teil abhängig von dem Umfeld, in dem sie aufwachsen. Das möchten wir ändern.


Teach First arbeitet mit sogenannten „Fellows“. Was genau machen sie?
Julia Sondermann: Fellows sind persönlich und fachlich herausragende Hochschulabsolventinnen und -absolventen aller Fachrichtungen. Sie arbeiten für zwei Jahre in Vollzeit sowohl im Unterricht als auch außerhalb in Projekten mit den Schülerinnen und Schülern. Sie unterstützen sie beim Schulabschluss, bei der Persönlichkeitsentwicklung und zeigen ihnen Wege zur gesellschaftlichen Teilhabe auf. Sie tragen völlig neue Impulse in die Schulen und widmen sich schulischen Herausforderungen mit einer Extraportion Zeit, die hier sonst Mangelware ist. Fellows zeigen, dass Schülerinnen und Schüler trotz ihrer Startbedingungen erfolgreich sein können, wenn man sie dort abholt, wo sie stehen.


Schirmherrin ist "First Lady" Elke Büdenbender. Wie sieht ihr Engagement aus und wie gut ist es, ihre Unterstützung zu haben?
Julia Sondermann: Wir freuen uns außerordentlich, von Frau Büdenbender ein so starkes Zeichen des Vertrauens zu bekommen. Wir sind dankbar für ihre Unterstützung und ihren Einsatz für das ihr und uns so wichtige Thema Bildung. Berufsorientierung und der Einstieg in eine Ausbildung sind ihr ein besonderes Anliegen. In der Vergangenheit ist sie mehrmals auf uns zugekommen, um mit den Schülerinnen und Schülern zu sprechen. Um ein konkretes Beispiel für ihr Engagement zu nennen: Anfang Mai suchte sie den Kontakt zu Schülerinnen und Schülern unserer Einsatzschulen und tauschte sich mit Jugendlichen unter dem Motto „Jetzt sprechen wir!“ über deren aktuelle Bedürfnisse und Herausforderungen während der Pandemie aus.


Warum engagiert sie sich als Schirmherrin?
Julia Sondermann: Das Thema Bildungsgerechtigkeit hat Frau Büdenbender aus Überzeugung gewählt: „Mir liegen Chancengleichheit in der Bildung und die Vielfalt der Bildungswege sehr am Herzen. Das hängt auch mit meiner Biografie zusammen. Ich will Jugendlichen Mut machen, unterschiedliche Pfade einzuschlagen und ihren eigenen Weg zu gehen. Sie sollen nicht das Gefühl haben, in einer Sackgasse zu stecken. Unser Bildungssystem bietet fast überall noch Wege und wo nötig auch Auswege. Dafür möchte ich mich einsetzen.“ Es macht uns froh und stolz, dass Frau Büdenbender die erste Schirmherrin von Teach First Deutschland ist.


Wie wichtig sind starke Förderpartner an eurer Seite wie die Deutsche Postcode Lotterie?
Julia Sondermann: Teach First Deutschland ist eine spendenfinanzierte Bildungsinitiative. Den Großteil unserer Einnahmen erhalten wir durch Gelder von Unternehmen und Stiftungen. Das heißt: Ohne diese Unterstützung unserer langjährigen Partner könnten wir unsere Arbeit nicht machen. Darüber hinaus bieten unsere Partner Zugang zu ihrem Netzwerk aus engagierten Akteuren, binden ihre Mitarbeitende in unsere Aktivitäten ein oder beraten uns zu Themen der Organisationsentwicklung. Die Deutsche Postcode Lotterie leistet jetzt einen fulminanten Beitrag zur Chancengleichheit an deutschen Schulen und wir sind sehr glücklich, gerade in diesen herausfordernden Zeiten einen so starken, neuen Partner gewonnen zu haben.


Wir fördern Teach First mit 500.000 Euro. Was könnt ihr mit dem Geld machen und welche Wirkung erwartet ihr?
Julia Sondermann: Die Summe fließt in unsere Arbeit mit den Fellows. Mit dieser Summe können wir 19 weitere Fellows ausbilden, die in ihrem Einsatz bis zu 2000 Kinder und Jugendliche erreichen werden, die wiederum mit großer Wahrscheinlichkeit die Schule mit einem Abschluss und einer Anschlussperspektive verlassen. Sie werden die Erfahrung gemacht haben, dass ihr Handeln einen Effekt hat, sie werden ihre Stärken und Schwächen kennen und eine Zukunftsvision für sich entwickelt haben. Die Fellows selbst wiederum gehen verändert aus diesem Programm. Sie haben über die zwei Jahre ihren Einfluss auf die Schülerinnen und Schüler erlebt und Kompetenzen zur Führung von Veränderungen erlernt. Dieses Programm wird sie den Rest ihres Lebens begleiten.


Das Gespräch führte Nicolas Berthold.


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Deutschen Postcode Lotterie unterstützen die Arbeit von Teach First mit 500.000 Euro.

Bildergalerie

Weitere Projekte aus Ihrer Umgebung

Förderung beantragen

/img/foerderung_beantragen1.jpeg
/img/foerderung_beantragen2.jpeg
/img/foerderung_beantragen3.jpeg
/img/foerderung_beantragen4.jpeg

Wir machen uns stark für Mensch und Natur

Die Deutsche Postcode Lotterie fördert Projekte von gemeinnützigen Organisationen aus den Bereichen Chancengleichheit, Natur- und Umweltschutz sowie sozialer Zusammenhalt in ganz Deutschland.