Direkt zum Inhalt
Deutsche Postcode Lotterie logo

Greenpeace

Greenpeace Schiffstour der Beluga II an der Ostseeküste

Die Beluga II kämpft für den Erhalt der Antarktis

Leinen los und volle Kraft voraus – Greenpeace setzt die Segel und steuert mit dem Aktionsschiff Beluga II zehn verschiedene Küstenorte an der Ostseeküste an. An Board befindet sich eine spannende Ausstellung zum Thema Meeresschutz, die sich an alle interessierten Einwohner und Touristen richtet. Anschaulich informieren hier Experten über den Schutz der Antarktis, außerdem stehen sie für Fragen zur Verfügung.

Aktiv helfen
Im antarktischen Weddellmeer möchte Greenpeace das weltweit größte Meeresschutzgebiet einrichten. Auf einer Fläche fünfmal so groß wie Deutschland könnte sich die Artenvielfalt ungestört von menschlichen Einflüsse vergrößern und ausbreiten. Für die Umsetzung des Projektes sammelt eine Petition Unterschriften, die unter anderem von den rund 5.000 Schiffsbesuchern erwartet werden. Die Einrichtung der Beluga II ist deshalb nicht nur ein Aufklärungsinstrument, sondern hilft aktiv die Antarktis zu schützen.

Artenvielfalt der Antarktis
Wale, Robben und Pinguine – sie alle haben eines gemeinsam: Ihr Zuhause ist die Antarktis. Während dieser Ort aufgrund der riesigen Eismassen und klirrenden Kälte auf Menschen eher ungemütlich wirkt, fühlen sich viele Tierarten dort besonders wohl. Greenpeace schützt schon lange diesen besonderen Lebensraum und plant mit dem Schutzgebiet ein neues Projekt, das einen wichtigen Schritt in Richtung Artenschutz darstellt. Unsere Teilnehmer helfen mit, diesem großen Ziel ein Stück näher zu kommen.

Top